Liebestoll

 

Im amerikanischen Westen der Highways, Machos und Motels treffen Eddie und seine langjährige Liebe May wieder einmal aufeinander. Eingesperrt in ein billiges, enges Hotelzimmer, lieben und hassen sie sich bis an die Grenzen ihrer körperlichen und psychischen Kräfte. Das Wissen, dass ihre Liebe unzerstörbar ist, verbindet die Beiden. Über dieser drückenden Realität hängt jedoch ein Schatten des Unwirklichen, denn die Kämpfenden sind nicht allein: ein alter Mann beobachtet das Geschehen. Er hält den Schlüssel zu Eddies und Mays Vergangenheit und der Ausweglosigkeit ihrer Beziehung in seinen Händen.

„Liebestoll“ („Fool For Love“) ist ein Stück über Liebe, Macht der Gefühle und die Schwierigkeiten, mit ihnen umzugehen. Verstrickt in Illusion und Traum, schaffen sich Shepards Figuren eine eigene Wirklichkeit in der sie überleben können.

Sam Shepard, geboren 1943 in Fort Sheridan Illinois als Sohn eines Soldaten. Die Familie zieht zunächst von einer Army – Basis zur nächsten, bis sie sich schließlich auf einer Avocadofarm in Kalifornien niederlässt. Shepard arbeitet auf einer Ranch, wird Rodeo – Reiter, Orangenpflücker, Schafscherer und leidenschaftlicher Musiker, bevor er Schauspieler und Schriftsteller wird. Er ist einer der wichtigsten und meistgespielten amerikanischen Dramatiker seiner Generation, Drehbuchautor (u. a. „Paris, Texas“), Rockmusiker und eine lebende amerikanische Legende. Sam Shepard spielte selbst die Hauptrolle in seinem Stück „Fool For Love“ (1985).

Es spielen: Irina Miller, Dimi Bilov, Ilia Bortnik, Lee Bristow

Regie & Bühnenbild: Dimi Bilov

Assistenz: Anna Gall, Irina Schneider, Slawa Kreker
Tontechnik, Requisiten: Natalia Schmidt

Premiere: 1 September 2001
Aufführungsdauer: ca. 2 Std.